Sieg bringt wieder Selbstvertrauen

Zum Abschluss des "Pure Hockey"-Projekts gelang der österreichischen U20-Nationalmannschaft der zweite Sieg im neunten Spiel. In der Open-Air-Arena Alberschwende setzte sich die ÖEHV-Auswahl gegen den EHC Bregenzerwald verdient mit 7:2 durch.

Mit einem souveränen Erfolg im letzten Duell mit einem Nationalliga-Klub holte sich das U20-Nationalteam noch einmal Selbstvertrauen für die anstehende Weltmeisterschaft in Bled/Slowenien (12. bis 18. Dezember).

Von Beginn an zeigte sich die ersatzgeschwächte Truppe von Head Coach Dieter Werfring siegeswillig. Ganz anders als noch am Vortag gegen die FBI VEU Feldkirch verwertete der heimische Nachwuchs auch seine Torchancen. Mit dem 7:2 feierte man einen noch höheren Sieg als vor mehr als einem Monat mit dem 5:1 in Zell am See.

"Das war ein positiver Abschluss dieses Projekts", freute sich auch Trainer Werfring. "Der Dank gilt vor allem der Nationalliga, die solche Spiele überhaupt ermöglicht hat. Nur so bringen wir das österreichische Eishockey weiter."

Mit den VEU-Spielern Mathias Grabner und Kevin Macierzynski konnten am Mittwoch zwei Spieler wieder in den Kader aufgenommen werden, nachdem beide einen Tag zuvor noch gegen ihre U20-Kollegen aufs Eis gegangen waren.

Nach einem langsamen Beginn in der Alberschwende übernahmen die Österreicher im zweiten Abschnitt das Kommando und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand.

Patrick Platzer (EC Rekord-Fenster VSV) mit einem Doppelpack sowie Valentin Schennach (Red Bull Salzburg), Markus Steiner (EC KAC), Christoph Sternat (EC Rekord-Fenster VSV), Christoph Herzog (EC Rekord-Fenster VSV) und Tobias Holzer (EC hagn_leone Dornbirn) trugen sich in die Schützenliste ein.

"Wir haben endlich einmal die vielen Torchancen verwertet, die wir uns erarbeitet haben", war Werfring auch mit der Chancenauswertung zufrieden. "Zudem haben wir viel besser in der Defensive gespielt als noch gegen Feldkirch."

Den Kader für die Weltmeisterschaft wird der Head Coach in wenigen Tagen - Sonntag oder Montag - bekannt geben, damit sich die Nominierten für Trainingslager (ab 6. Dezember in Villach) und WM auch frei nehmen können. Vor den Titelkämpfen wird es auch noch zwei Testspiele gegen Slowenien (8. Dezember) und Italien (9. Dezember) geben.


Dienstag, 23.11.2010, 19:30 Uhr
FBI VEU Feldkirch - U20-Nationalteam 7:3 (2:1,4:1,1:1)
Tore U20: Herzog, Platzer, Obrist
SR: Michael GRABER, Rainer KÖNIG, Angelo KOSMATSCH

Mittwoch, 24.11.2010, 19:30 Uhr
EHC Bregenzerwald - U20-Nationalteam 2:7 (0:1,2:4,0:2)
Tore U20: Platzer (2), Schennach, Steiner, Sternat, Herzog, Holzer
SR: Michael GRABER, Patrick KALB, Günter RAPATZ