Moderer rückt für Raffl nach

Kevin Moderer (Graz) ersetzt den an der Hüfte verletzten Michael Raffl (VSV) im Eishockey-Nationalteam für Viernationen-Turnier in Ungarn.

VSV-Stürmer Michael Raffl steht der Eishockey- Nationalmannschaft wegen einer Hüft-Verletzung für den "Telenor Hockey Cup", einem Viernationen-Turnier in Szekesfehervar, nicht zur Verfügung. Teamchef Bill Gilligan beordert stattdessen den Grazer Kevin Moderer in den Kader. Der 20-Jährige ist bereits die insgesamt sechste Nachnominierung. Die ÖEHV-Truppe trifft zum Auftakt am Freitag (16 Uhr) auf Frankreich. Am Samstag und Sonntag folgen die Partien gegen Japan und Ungarn.