Jahresabschluss in Slowenien

Nach dem souveränen Turniersieg beim "Telenor Hockey Cup" in Ungarn im November beendet das österreichische Nationalteam mit der Euro Ice Hockey Challenge in Slowenien sein Eishockey-Jahr 2010. Für die ÖEHV-Auswahl sind die Testspiele gegen Norw

Kurz vor Weihnachten steht der nächste International Break des Internationalen Eishockeyverbandes IIHF vor der Tür. Wie schon im November nimmt das österreichische Nationalteam diesen Termin wahr, um sich auf das bevorstehende Großereignis in der Slowakei (29. April bis 15. Mai 2011) vorzubereiten.

Bei der Euro Ice Hockey Challenge in Jesenice/Slowenien trifft die Truppe von Head Coach Bill Gilligan auf die Gastgeber, Ungarn und WM-Gegner Norwegen. Wie schon beim Turnier in Ungarn vor einem Monat, das die Österreicher mit drei Siegen souverän für sich entschieden haben, vertraut der US-Amerikaner einem Team, das sich hauptsächlich aus Spielern der heimischen Liga rekrutiert.

Mit Torhüter Bernd Brückler (Torpedo Nishni Novgorod/RUS) und Verteidiger Stefan Ulmer (HC Lugano/SUI) befinden sich nur zwei Legionäre im österreichischen Aufgebot. Beide Spieler konnte Gilligan noch nie im Nationalteam beobachten.

Das Turnier in Jesenice bietet vor den direkten WM-Vorbereitungsspielen im April nächsten Jahres die letzte Gelegenheit dazu.

Die ÖEHV-Mannschaft trifft sich zum ersten Mal am 14. Dezember in Villach und wird noch am gleichen Tag eine erste Trainingseinheit in Jesenice abhalten. Vor dem Auftaktspiel gegen Norwegen bittet Gilligan seine Spieler noch zu drei weiteren Einheiten, die Aufschluss über mögliche Linienzusammenstellungen geben sollen.

Euro Ice Hockey Challenge in Jesenice/Slowenien (16. bis 18. Dezember)

16.12.2010, 15:30 Uhr: Norwegen - Österreich
17.12.2010, 15:30 Uhr: Österreich - Ungarn
18.12.2010, 19:15 Uhr: Slowenien - Österreich