Für die U18 gibt es nur ein Ziel

Im Sommer hat Mike Shea das Traineramt beim österreichischen U18-Nationalteam übernommen. Anfang November hat der ehemalige Eishockey-Profi zum ersten Mal einen Kader einberufen, um sich auf das wichtigste Ziel in diesem Spieljahr vorzubereiten: Wiederauf

Seit Sonntag befinden sich die Jahrgänge 1993 und jünger im ersten gemeinsamen Trainingslager der Saison in St. Pölten. Auf dem Programm stehen in dieser Woche drei Länderspiele. In der niederösterreichischen Landeshauptstadt geht es gegen Ungarn, danach folgen noch zwei Partien in Riga gegen Lettland.

"Ungarn hat in den letzten Jahren sehr viel aufgeholt. Das wird für uns eine erste Standortbestimmung", erklärt U18-Referent Ing. Christian Weinfurter. Im Gegensatz zu den Österreichern konnte sich Ungarn in der Division I halten. Lettland ist sogar noch eine Stufe höher einzuschätzen. "Die Letten pendeln immer zwischen A-WM und Division I", weiß auch Weinfurter.

Daher werden die drei Testspiele für Head Coach Shea auch erste Ergebnisse hinsichtlich des großen Saisonziels bringen. Im März 2011 geht es für die junge ÖEHV-Auswahl zur Weltmeisterschaft der Division II nach Rumänien.

"Es ist ganz klar, dass wir wieder in die Division I wollen. Ich bin mir sicher, dass wir dahin auch gehören", haben die Titelkämpfe im nächsten Frühjahr für Weinfurter oberste Priorität.

Die Basis für das Ziel "Wiederaufstieg" soll bereits in diesem Trainingslager gefunden werden. Drei Spieler im 21-Mann-Kader lernen ihr Handwerk im Ausland. Alexander Cijan (16.05.1994), Sohn von KAC-Legende Thomas Cijan, spielt bei HC Linköping in Schweden, Johannes Bischofberger (13.07.1994) und Patrick Obrist (27.02.1993) sind beide beim Schweizer Verein EHC Pikes Oberthurgau. Der Rest der Mannschaft geht bei heimischen Klubs aufs Eis.

"Mike Shea ist mit der Verfassung der Spieler sehr zufrieden. Dennoch ist es schwer, Prognosen zu treffen. In dieser Altersklasse hängt viel von der Tagesverfassung ab", haben die Ergebnisse in diesen Testspielen für Weinfurter keine hohe Aussagekraft.

Nach dem Spiel gegen Ungarn hebt das U18-Nationalteam am Donnerstag Richtung Lettland ab, um in Riga Freitag und Samstag noch zwei Partien zu absolvieren.

IIHF Break November 2010

10.11.2010, 19:30 Uhr in St. Pölten: Österreich - Ungarn
12.11.2010, 18:00 Uhr in Riga: Lettland - Österreich
13.11.2010, 14:00 Uhr in Riga: Lettland - Österreich

2011 IIHF Weltmeisterschaft Div. II in Rumänien (19. bis 25. März 2011)

19.03.2011: Kroatien - Österreich
20.03.2011: Österreich - Serbien
22.03.2011: Österreich - Estland
23.03.2011: Neuseeland - Österreich
25.03.2011: Österreich - Rumänien