Dornbirn mit klarem Sieg gegen Pure Hockey Team

Einen Tag nach dem Spiel in Lustenau musste sich das U20 Nationalteam heute in Dornbirn dem überlegenen Tabellenführer der Nationalliga mit 4:9 (2:3, 1:3, 1:3) geschlagen geben. Der Test erfüllte aber seinen Zweck, zumal die Bulldogs mit allen Stars antra

Obwohl das Ergebnis dieses Mal recht deutlich ausfiel, zeigte das U20 Nationalteam dennoch eine ansprechende Lesitung und vor allem viel Moral. Denn obwohl die Gastgeber schon in der zweiten Minute durch Teamspieler Mickey Elick in Führung gingen, ließ sich die Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen und schlug zurück. Lukas Fritz traf in der achten Minute zum Ausgleich, nach dem 2:1 durch Fussenegger glich Nikolas Paul sogar in Unterzahl erneut aus.

Nachdem kurz vorm ersten Wechsel Fussenegger den Tabellenführer der Nationalliga zum dritten Mal in Führung gebracht hatte erhöhte Aaron Fox kurz nach Wiederbeginn erstmals auf zwei Tore. Die rot-weiß-rote Auswahl spielte aber weiter beherzt mit und nützte eine Zwei-Mann-Überzahl zum 3:4 durch Hämmerle. Ein Doppelschlag kurz vor der zweiten Pause brachte aber die Vorentscheidung für die Bulldogs, die stets in der Lage waren einen Gang hoch zu schalten.

Doch trotz des erstmaligen 3-Tore-Rückstandes kamen die Österreicher nochmals mit viel Schwung aus der Kabine und konnten nach nur 19 Sekunden durch Emilio Romig auf 4:6 verkürzen. Dornbirn ließ aber nichts mehr anbrennen und schoss durch weitere Treffer von Fussenegger und Auernoch einem deutliche 9:4 Sieg heraus.

Werfring unzufrieden


Das Resümee von Dieter Werfring fiel nach der Partie nicht nur positiv aus. „Wir spielen komplett mit vier Sturmlinien durch und das auch in Über- und Unterzahl. Bei manchen Spielern habe ich den letzten Ernst vermisst. Dieses Pure Hockey Programm soll die Spieler weiterentwickeln und sie müssen Verantwortung übernehmen. Bei einigen war meiner Meinung nach die Einstellung, das Letzte aus sich heraus zu holen, nicht erkennbar“, so Werfring, der die hohe Niederlage vor allem auch auf zu viele individuelle Fehler zurückführte.  


Nächster Gegner Zell/See

Bereits nächste Woche geht die Testspielserie im Rahmen des Pure Hockey Programmes weiter. Am 19. Oktober trifft man im Pinzgau auf Zell/See, tags darauf misst man sich in der Mozertstadt mit dem EC Red Bull Salzburg.

13.10.2010    EC hagn_leone Dornbirn – U20 Nationalteam    9:4 (3:2, 3:1, 3:1)
Tore Dornbirn: Elick (2.,14./pp), Fussenegger (19.pp, 51.), Fox (23./sh), Schennach (39.), Glanznig (39.), Auer (48./pp),  Häußle (60.)
Tore U20: Fritz (8.), Paul (16./sh), Hämmerle (31./ppp2), Romig (41./pp)