Last-Minute-Niederlage

Für Philadelphia setzt es ein spätes K.o. in New York. Michael Grabner ist bei Arizonas Niederlage weiter nur Zuseher.

Michael Raffl muss sich mit den Philadelphia Flyers bei den New York Islanders mit 3:5 geschlagen geben - und das in letzter Minute! Der Kärntner, der von Österreichs Teamchef Roger Bader beobachtet wird, steht dabei 11:11 Minuten lang auf dem Eis und bleibt ohne Scorerpunkt.

Die Hausherren erwischen einen Traumstart und gehen durch Josh Bailey (8.), Matt Martin (12.) und Jordan Eberle (16.) mit 3:0 in Führung. Die Flyers können durch Travis Konecny (30.), Robert Hagg (32.) und Sean Couturier (59.) ausgleichen. Anstatt der vermeintlichen Verlängerung gibt es doch noch das K.o. der Gäste in der regulären Spielzeit. 41 Sekunden vor Schluss gelingt Ryan Pulock das 4:3 für die Islanders, Leo Komarov besorgt vier Sekunden vor dem Ende mit einem Empty-Netter den Endstand. Die Flyers (69 Punkte) verpassen es damit, in der Metropolitan Division an den Islanders (72 Punkte) vorbeizuziehen.

Ohne Michael Grabner verlieren die Arizona Coyotes bei den Toronto Maple Leafs mit 2:3 nach Overtime. Christian Dvorak (2.) und Carl Soderberg (40.) bringen die Gäste zwei Mal in Führung, Zach Hyman (15., 42.) gleicht für die Kanadier zwei Mal aus. Kasperi Kapanen gelingt schließlich in der Verlängerung der Siegtreffer.

Dramatische Szenen bei der Partie Anaheim Ducks gegen St. Louis Blues: Blues-Defender Jay Bouwmeester bricht auf der Bank zusammen, Mitspieler Vince Dunn beginnt aufgeregt nach der Hilfe der Teamärzte zu schreien. Der 36-Jährige muss notversorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Blues haben inzwischen folgendes Statement veröffentlicht: "Bei Bouwmeester kam es zu einem kardialen Zwischenfall, weshalb er nach seinem Shift auf der Bank kollabiert ist. Dank der schnellen Reaktion unserer Teamärzte beziehungsweise der Teamärzte und Physiotherapeuten von Anaheim ist es gelungen, Jay zu stabilisieren. Er war wach und konnte alle seine Extremitäten bewegen, als er ins UC Irvine Medical Center transportiert wurde. Im Moment ist Jay bei Bewusstsein und unterzieht sich weiterführenden Tests."

Die Partie wird nach dem Vorfall abgebrochen - zu diesem Zeitpunkt waren im ersten Drittel noch 7:50 Minuten zu spielen. Bouwmeesters Vater Dan begleitete seinen Sohn ins Spital. Da die Blues bei dieser Reise ihren "Fathers Trip" abhalten, waren diverse Spielerväter in der Halle.