Grabner und Vanek auf Play-off-Kurs

Die österreichischen Stürmer bleiben mit ihren neuen Vereinen in der National Hockey League auf Play-off-Kurs.

Michael Grabner und Thomas Vanek warten bei ihren neuen Vereinen in der NHL weiter auf den ersten Scorerpunkt, bleiben nach Heimsiegen aber auf Play-off-Kurs.

Vanek (ein Torschuss bei 14:22 Minuten Eiszeit) siegt mit den Columbus Blue Jackets gegen die Vegas Golden Knights mit 4:1. Panarin (1.), Werenski (29.), Cole (30.) und Dubois (58.) bzw. Haula (22.) erzielen die Tore.

Grabner (drei Torschüsse bei 15:21 Minuten Eiszeit) bejubelt mit den New Jersey Devils ein 6:4 gegen die Montreal Canadiens.

Die Top-Teams der Eastern Conference mühen sich in der Nacht auf Mittwoch zu Overtime-Erfolgen. Spitzenreiter Tampa Bay Lightning ringt die Florida Panthers im Heimspiel mit 5:4 nieder. Brayden Point trifft nach 2:49 Minuten der Verlängerung.

Die Boston Bruins setzen sich gegen die Detroit Red Wings mit 6:5 durch. Torjäger Brad Marchand erzielt nach 34 Sekunden der Verlängerung den Siegtreffer.

Die Washington Capitals verlieren bei den Anaheim Ducks 0:4. Goalie John Gibson gelingen 36 Saves.