Overtime-Pleite für die Golden Knights

Las Vegas unterliegt in einer wilden Partie den Panthers.

Das beste Team im Westen, die Vegas Golden Knights (30-11-4), unterliegen den Floria Panthers (19-19-6) mit 3:4 n.V. und verlieren damit das dritte der letzten vier Spiele.

McGinn (4.) bringt die Hausherren früh in Führung. Nach dem Ausgleich durch Perron (15.) kann Barkov (16.) schnell wieder auf 2:1 stellen. Karlsson gleicht später zum zweiten Mal, Neal (57.) nach erneuter Führung durch Dadonov (43.) zum dritten Mal für die wackeren Knights aus.

Ekblad (61.) macht in der Overtime den Heimsieg klar.

Washington (28-15-4) muss sich zu Hause den Montreal Canadiens (19-21-6) mit 2:3 geschlagen geben.

Pacioretty (28./PP), Byron (51.) und kurz vor Schluss erneut Pacioretty (58./EN) ins leere Tor besorgen die Siegtreffer für die Gäste aus Kanada. Die Tore durch Carlson (34./PP) und in der letzten Minute Eller (60.) reichen den Männern aus der Hauptstadt nicht, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Im kalifornischen Duell schlagen die Anaheim Ducks (22-16-9) die Gäste der Los Angeles Kings (24-17-5) mit 2:1.

Dabei fallen alle Treffer im Mitteldrittel: Henriques (23.) Führungstor kann Iafallo (25.) umgehend egalisieren. Kesler (33.) besorgt dann aber für die Ducks den goldenen Treffer.