Niederlagenserie der Canucks hält an

Die Vancouver Canucks gehen auch in Washington als Verlierer vom Eis.

Die Niederlagenserie der Vancouver Canucks hält mit einem 1:3 bei den Washington Capitals an.

Es ist bereits die fünfte Pleite in Serie für die Kanadier und die neunte in den letzten zehn Spielen.

Dabei beginnt das Gastspiel in der US-Hauptstadt bestens. Daniel Sedin bringt die Canucks in Minute 9 in Führung.

Doch die Freude währt nicht lange. John Carlson (16.) und Lars Eller (18.) drehen die Partie noch im Startdrittel, Evgeny Kuznetsov (45.) sorgt für die Entscheidung.

Thomas Vanek steht 16:49 Minuten auf dem Eis und bleibt ohne Scorer-Punkt. 

Washington weist einen gegenteiligen Trend als Vancouver auf. Für die Capitals ist es der fünfte Sieg in Serie und zudem das zehnte gewonnene Heimspiel in Folge.