McDavid und Matthews als Matchwinner

McDavid und Matthews lassen Edmonton und Toronto jubeln:

Die zwei NHL-Wunderkinder Connor McDavid und Auston Matthews werden in der Nacht auf Montag zu den Matchwinnern ihrer Franchises.

McDavid drückt dem 4:2 der Edmonton Oilers bei den Colorado Avalanche seinen Stempel auf: Er gleicht die Partie zwei Mal aus und finalisiert seinen Hattrick zum Schlusspunkt. Insgesamt ist es der vierte Triplepack seiner NHL-Karriere, schon der dritte in dieser Saison.

Matthews trifft für die Toronto Maple Leafs beim 3:2 bei den Detroit Red Wings 31 Sekunden vor Ende zum Sieg. Im ersten Drittel drehen die Kanadier das Spiel schon einmal binnen 18 Sekunden durch James van Riemsdyk und Mitch Marner.

Pittsburgh weiter top in Form

Die Pittsburgh Penguins erobern mit ihrem fünften Erfolg en suite die Spitze in der Metropolitan Division. Den Grundstein zum 5:2 bei den Columbus Blue Jackets legen sie schon mit drei Toren in den ersten zwölf Minuten.

Auch schnell klar ist die Angelegenheit für die San Jose Sharks gegen die Dallas Stars, die Texaner gewinnen ebenfalls 5:2 und stellen schon im ersten Drittel durch Joe Pavelski, Melker Karlsson und zwei Mal Mikkel Boedker auf 4:0.

Es ist dies der einzige Heimsieg der sieben Spiele des Abends, denn die Winnipeg Jets haben bei den Florida Panthers keine Mühe und gewinnen 7:2. Erst nach Overtime kommen die New Jersey Devils zum 3:2 bei den Carolina Hurricanes, der Gamewinner geht auf Taylor Hall.