Jarome Iginla strebt Comeback an

Der 40-Jährige stand für ein AHL-Team auf dem Eis.

Jarome Iginla feilt an seinem Comeback.

Vier Monate nach seiner Hüft-Operation steht die Flames-Legende mit dem AHL-Team der Boston Bruins auf dem Eis.

"Ich würde gerne weiterspielen", sagt Iginla gegenüber der Tageszeitung "The Providence Journal". "Das ist der erste Schritt, rauszugehen und zu sehen, wie es läuft. Ich wollte sehen, ob ich es noch draufhabe."

Die Nachfrage am 625-fachen NHL-Torschützen ist aktuell gering: "Ich habe derzeit keine Angebote vorliegen."

Iginla wurde 1995 von den Dallas Stars auf Position elf gedraftet. In Calgary wurde der in Edmonton geborene Flügelspieler zur Legende, führte die Flames 2004 ins Stanley-Cup-Finale. Zuletzt war der Olympiasieger von 2002 und 2010 für die Los Angeles Kings aktiv.