Flyers siegen erstmals seit 2005 in Columbus

Philadelphia beendet dabei eine Durststrecke in Columbus.

Michael Raffl feiert mit den Philadelphia Flyers einen 2:1-Auswärtssieg bei den Columbus Blue Jackets.

Sean Couturier schießt die Gäste in der zweiten Minute der Verlängerung zum Sieg. In der regulären Spielzeit treffen Wayne Simmonds (32.) für Philly und Cam Atkinson (57.) für die Blue Jackets. Raffl bleibt in 9:12 Minuten Einsatzzeit ohne Scorer-Punkt.

Für die Flyers ist es der erste Sieg in Columbus seit Dezember 2005 und der fünfte Sieg in den vergangenen sechs Saison-Spielen.

Zweites Shutout in Folge für die Islanders

Die New York Islanders siegen in Carolina mit 3:0 und dürfen sich somit über ihr zweites Spiel in zwei Tagen mit Shutout freuen, nachdem am Donnerstag das Derby gegen die Rangers ebenfalls mit einem 3:0-Erfolg endete.

Goalie Thomas Greiss wehrt alle 45 Schüsse auf sein Tor ab. Johnny Boychuk (31.), Anthony Beauvillier (52.) und John Tavares (60.) treffen.

Die Winnipeg Jets fegen mit 6:1 über die Colorado Avalanche hinweg. Blake Wheeler glänzt mit einem Doppelpack und einer Vorlage, Mark Scheifele liefert drei Assists.

Die Dallas Stars ringen die St. Louis Blues mit 2:1 nieder.