Text: LAOLA1.at, Foto: GEPA Pictures , Foto: GEPA

Entwarnung bei Michael Raffl

Die befürchtete Verletzung des NHL-Legionärs dürfte sich nicht bewahrheitet haben.

Gute Nachrichten für die österreichischen NHL-Fans: Michael Raffl dürfte sich beim 3:2 nach Overtime seiner Philadelphia Flyers bei den Detroit Red Wings nicht schwerer verletzt haben.

Der ÖEHV-Legionär konnte nur zwei Drittel bestreiten, ehe er mit einer "Unterkörperverletzung" vom Eis musste. Ein angekündigtes Update zu seinem Gesundheitszustand blieb am Folgetag zwar aus, aber am Donnerstag taucht der Villacher beim Morning Skate mit seiner Mannschaft auf und dürfte daher für einen Einsatz im Heimspiel gegen die Tampa Bay Lightning fit sein.

In der Nacht auf Freitag steigen am letzten Spieltag vor dem All-Star-Break 15 Partien, somit sind 30 der 31 NHL-Teams am Werk.