Weber folgt Pöck nach Boston

In den USA kommt es zu einer Fusion österreichischer Eishockey-Kräfte.

Janine Weber, ihres Zeichens die Top-Scorerin der New York Riveters, wechselt in den Norden zum NWHL-Team Boston Pride, das nun von ihrem Landsmann Thomas Pöck trainiert wird.

 

"Die New-England-Umgebung hat sich immer wie Heimat für mich angefühlt, hier wohnt auch mein Freund. Es war eine harte Entscheidung, aber auch die beste für mich", so die 25-Jährige. Weber spielte zuletzt zwei Jahre für die Riveters in der Damen-NHL.