Vanek schreibt bei Niederlage an

Thomas Vanek mit wichtigem Assist, Michael Raffl geht erneut leer aus.

Die Vancouver Canucks (6-3-2) müssen sich in der NHL den Dallas Stars (7-5) mit 1:2 nach Overtime geschlagen geben.

Thomas Vanek gelingt dabei sein 6. Scorerpunkt der Saison: Nach Seguins Führungstreffer (24./PP) leistet er im Schlussdrittel den Assist zum Ausgleich durch Gagner (27./PP). Nach einer wilden Szene, als Canucks-Goalie Markström aus dem Tor eilt um einen Konter zu unterbinden, versucht es der Steirer in Überzahl mit einem Schuss, Gagner stochert den Abpraller ins Netz. Radulov besorgt in der Verlängerung den Sieg der Stars.

Vanek hält nun bei vier Toren und zwei Assists in elf Spielen.

Die Philadelphia Flyers (6-5-1) gleichen eine verrückte Partie gegen die Arizona Coyotes (1-10-1) nach 0:3-Rückstand im Schlussdrittel aus, verlieren in der Overtime aber schließlich 3:4.

Michael Raffl bleibt in 10:56 Minuten Eiszeit ohne Tor oder Assist und muss auch nach dem 12. Saisonspiel auf seinen ersten Scorerpunkt warten.

Tavares on fire

Die Coyotes verhindern mit dem ersten Saisonsieg indes, alleiniger Negativ-Rekordhalter des schlechtesten Saisonstarts der NHL-Geschichte zu werden.

Nach fünf Siegen am Stück müssen sich die Vegas Golden Knights (8-2) bei den New York Islanders (7-4-1) mit 3:6 geschlagen geben. Isles-Kapitän Tavares trifft erneut doppelt und hält bei 11 Saisontoren (9 in den letzten 5 Spielen). Mit Dansk verletzt sich bei den Golden Knights nach Fleury und Subban auch der dritte Torhüter, Lagace ersetzt ihn im Mitteldrittel.

Kucherov (Tor, Assist) und Stamkos (2 Tore, 1 Assist) schreiben nach dem ersten Spiel ohne Scorerpunkt wieder an und führen die Tampa Bay Lightning (10-2-1) zum 8:5-Sieg bei den FloridaPanthers (4-6-1).

Weitere Ergebnisse: 
Columbus Blue Jackets - Boston Bruins 4:3 (SO)
Ottawa Senators - Montreal Canadiens 3:8
St. Louis Blues - Los Angeles Kings 4:2
San Jose Sharks - Toronto Maple Leafs 3:2