Debüt für Vanek bei Vancouver Canucks

Im ersten Spiel für die Canucks gibt es aber keinen Grund zur Freude:

Thomas Vanek hat sein Debüt bei den Vancouver Canucks gegeben. 

Der Steirer steht beim ersten NHL-Spiel der Geschichte in China gegen die L.A. Kings auf dem Eis und bleibt dabei ohne Treffer. Die Canucks verlieren 2:5 (0:2,1:1,1:3), Baertschi und Granlund sorgen für die Treffer der Kanadier. Am Samstag kommt es in Peking zum erneuten Aufeinandertreffen beider Teams im Rahmen der Preseason.

Vanek unterschrieb Anfang September für ein Jahr bei den Vancouver Canucks, der Vertrag ist zwei Millionen Dollar wert. Der 33-Jährige erzielte vergangene Saison in 68 Spielen für die Red Wings und die Panthers 48 Punkte (17/31).

Für Vanek ist es nach den Buffalo Sabres, New York Islanders, Montreal Canadiens, Minnesota Wild, Detroit Red Wings und Florida Panthers sein siebentes NHL-Team.

Die NHL-Saison startet am 4. Oktober. Die Canucks, die drei Mal um den Stanley Cup spielten und noch auf den ersten Titel warten, starten mit vier Heimspielen. Zum Auftakt ist am 7. Oktober Edmonton zu Gast.