NHL-Superstar trotzt Absage

Trotz Aus der National Hockey League bei den Olympischen Spielen wird der Superstar Russland vertreten.

Die NHL will ihre Saison nicht für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang unterbrechen - eine Weigerung, die beim Internationalen Olympischen Komitee für Bedauern sorgt.

"Das muss eine große Enttäuschung für die Spieler sein, die auf jeden Fall bei den Olympischen Winterspielen 2018 spielen wollten. Das IOC fühlt mit den Athleten", heißt es am Dienstag in einer Aussendung des IOC. Die NHL hat am Montag bekanntgegeben, erstmals seit 1994 während Olympia keine Pause einzulegen.

Der Aufschrei der NHL-Spieler nach der Absage der besten Eishockey-Liga der Welt an die Olympischen Spiele 2018 ist groß. Superstar Alex Ovechkin will sich die Teilnahme nicht verbieten lassen.

"Das hat meine Meinung nicht geändert und das wird es auch nicht", sagt der russische Angreifer der Washington Capitals. "Es geht um mein Land. Jeder will dort spielen. Die Olympischen Spiele sind die größte Chance in deinem Leben. Wenn mir jemand sagt, dass ich nicht spielen darf, interessiert mich das nicht. Ich werde spielen."