Rangers verlieren Auftaktspiel

Michael Grabner und die New York Rangers müssen sich in Spiel eins der zweiten Play-off-Runde in Ottawa knapp geschlagen geben.

Die Pittsburgh Penguins gewinnen den Auftakt in die Play-off-Serie gegen die Washington Capitals auswärts mit 3:2. Den Siegtreffer erzielt Nick Bonino in Minute 53, davor steht die Partie im Zeichen der beiden Superstars.

Sidney Crosby (21., 22.) bringt die Penguins mit einem Doppelpack binnen 52 Sekunden mit 2:0 in Führung, doch die Hausherren schlagen zurück. Alexander Ovechkin (39.) gelingt noch im Mitteldrittel der Anschlusstreffer, Evgeny Kuznetsov (49.) gelingt der zwischenzeitliche Ausgleich.

Michael Grabner und die New York Rangers müssen sich in Spiel eins bei den Ottawa Senators mit 1:2 geschlagen geben. Dabei erwischen die New Yorker den besseren Start ins Spiel und gehen durch Ryan McDonagh durch einen Powerplay-Treffer in Minute 28 in Führung.

Ottawa gleicht noch im Mitteldrittel durch Ryan Dzingel (39.) aus. Den Siegtreffer für die Senators erzielt Verteidiger Erik Karlsson (56.). Spiel zwei steigt am Samstag ebenfalls in Ottawa.