Detroit verliert ohne Vanek

Nach der Niederlage in der Verlängerung in Boston fürchtet Detroit um das Erreichen des Play-off in der National Hockey League.

Die Detroit Red Wings (20-19-9) kassieren bei den Boston Bruins (24-21-6) eine 3:4-Overtime-Niederlage. Ohne Thomas Vanek (Fußverletzung, nachdem er zuletzt von einem Schuss eines eigenen Spielers getroffen wurde) und Dylan Larkin (Oberkörperverletzung) liegen die Red Wings in Boston vor dem Schlussdrittel 3:2 voran.

Brad Marchand (49.) schafft mit seinem zweiten Tor im Spiel den Ausgleich und in der Verlängerung schießt David Pastrnak nach 4:13 Minuten mit seinem 20. Saisontreffer die Bruins zum Sieg.

Nach 14 Spielen ohne Niederlage muss sich Spitzenreiter Washington Capitals in Ottawa mit 0:3 geschlagen geben. Ottawas Goalie Mike Condon, der alle 31 Torschüsse der Capitals pariert, ist der Mann des Abends. Chris Kelly (2./SH), Bobby Ryan (5.) und Zack Smith (32.) erzielen die Tore.

Im Westen gewinnt Leader Minnesota Wild bei den Dallas Stars mit 3:2 im Penaltyschießen. Verfolger Chicago Blackhawks verliert das Heimspiel gegen die Tampa Bay Lightning (zwei Tore von Tyler Johnson) mit 2:5.