Vaneks Serie reißt in Buffalo

Ausgerechnet beim langjährigen Arbeitgeber Buffalo setzt es für Thomas Vanek einen Dämpfer:

Henrik Sedin hat die Schallmauer von 1.000 NHL-Punkten durchbrochen. Beim 2:1-Heimsieg seiner Vancouver Canucks gegen Florida erzielt der Schwede in Minute 26 das 1:1 - nach Vorlage von Zwillingsbruder Daniel und gegen seinen langjährigen Goalie Roberto Luongo.

"Ich weiß nicht, ob man sich das besser ausmalen kann. Alles war gut daran. Wir haben einen wichtigen Sieg gefeiert. Toll, dass Alexander Edler und Danny die Vorlage geliefert haben. Sie spielen schon lange mit mir und sind zwei gute Freunde. Aber das Beste war, dass alle Kollegen aufs Eis gekommen sind und mit mir gefeiert haben. Das werde ich nie vergessen", erklärt Sedin überglücklich.

Die Punkteserie von Thomas Vanek ist nach sieben Spielen gerissen - ausgerechnet bei seinem langjährigen Arbeitgeber.

Der Steirer verliert mit den Detroit Red Wings bei den Buffalo Sabres mit 2:3 nach Overtime. Kyle Okposo erzielt in der Verlängerung in Überzahl das Goldtor.

Zuvor bringen Frans Nielsen (10.) und Darren Helm (44.) die Gäste jeweils in Führung, Sam Reinhart (26.) und Ryan O'Reilly (56.) gleichen jedoch stets für die Sabres aus. Für Detroit ist es nach drei Siegen die erste Pleite.