Penguins siegen in Ottawa

Pittsburgh jubelt über einen Sieg in Ottawa. Die Finalserie der Eastern Conference ist damit wieder ausgeglichen.

Mit einem 3:2-Sieg bei den Ottawa Senators schaffen die Pittsburgh Penguins in der Halbfinalserie des NHL-Play-off den 2:2-Ausgleich.

Die Gäste dominieren in der kanadischen Hauptstadt zu Beginn der Partie. Nach zwei Drittel lautet die Torschussbilanz 28:16 für die Penguins. Olli Määttä (20.), Sidney Crosby (28./PP) und Brian Dumoulin (32.) schießen Pittsburgh 3:0 in Führung, ehe die Senators aufwachen.

Clarke MacArthur (39.) und Tom Pyatt (55.) sorgen mit ihren Toren noch für ein spannendes Finish. Spiel fünf folgt am Sonntag in Pittsburgh.