Overtime-Sieg der Flyers

Die Philadelphia Flyers schlagen in letzter Minute in der National Hockey League zu. Chicago löst das Play-off-Ticket.

Die Florida Panthers verlieren mit 0:4 bei den Pittsburgh Penguins. Mann des Spiels ist Sidney Crosby, der einen Hattrick (35., 37., 46.) beisteuert. Mit seinem 40. Saisontreffer übernimmt der Kanadier die Führung in der Torschützenliste.

Patric Hornqvist (17.) erzielt zuvor in Führung. Die drei Spiele andauernde Scoringserie von Thomas Vanek (13:08 Minuten Eiszeit) endet damit. Der Steirer kann Pittsburghs Goalie Marc-Andre Fleury (21 Saves) wie seine Teamkollegen nicht überwinden.

Die Philadelphia Flyers feiern einen wichtigen 4:3-Overtime-Sieg gegen die Carolina Hurricanes. Der 3:3-Ausgleich gelingt Travis Konecny dabei erst 43 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit.

In der Verlängerung erzielt Brayden Schenn nach 38 Sekunden das Goldtor. Ivan Provorov (20.) und Dale Weise (32.) haben die Flyers in Abwesenheit des weiter verletzten Michael Raffl in Führung gebracht, ehe Jeff Skinner (33.), Elias Lindholm (39.) und Jordan Staal (52.) die Partie drehen.

Philadelphia fehlen damit fünf Punkte auf Toronto im Kampf um ein Wild-Card-Ticket in der Eastern Conference. Ihren Play-off-Platz fixiert haben indes die Chicago Blackhawks mit einem 6:3-Erfolg gegen Colorado. Die Hausherren benötigen dabei ein furioses Schlussdrittel, in das sie mit einem 1:3-Rückstand gehen.