Vanek ist Matchwinner

Thomas Vanek erzielt im Spitzenspiel der National Hockey League gegen die Montreal Canadiens den einzigen Treffer der Partie.

Goldtor von Thomas Vanek beim 1:0-Heimsieg der Detroit Red Wings (19-19-6) gegen die Montreal Canadiens (27-12-6) . Der Steirer trifft in der 39. Minute, indem er einen Schlagschuss von Danny DeKeyser mit seinem Fuß unhaltbar für Goalie Carey Price abfälscht.

"Er passt mit seinem unglaublichen Offensivgeist perfekt zu uns", gibt es danach auch viel Lob von Detroits Coach Jeff Blashill. Vanek jubelt in seinem 33. Spiel über seinen zwölften Treffer, den fünften in den letzten sechs Partien.

Vanek wird hinter Detroits Goalie Jared Coreau und vor dessen Gegenüber Price in die "Three Stars" gewählt. Der 25-jährige Coreau pariert alle 18 Schüsse auf sein Tor und schafft in seinem achten Spiel sein zweites Shutout.

Vanek hat in den letzten sechs Spielen stets gescort, schaffte dabei fünf Tore und vier Assists. Nach seinem 850. NHL-Spiel hält der 32-Jährige bei 328 Toren und 351 Torvorlagen. "Wir wissen, dass wir fähig dazu sind, eine Siegesserie zu starten. Wir müssen besser werden, aber wenn wir geduldig bleiben, können wir gegen jedes Team gewinnen", sagt Vanek.

Irres Torfestival im Spitzenspiel. Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins (27-11-5) beendet mit einem 8:7-Overtime-Sieg den Erfolgslauf des NHL-Leaders Washington Capitals (29-9-6). Die Capitals kassieren nach neun Siegen ihre erste Niederlage.

Bei den Penguins zeigen sich die Superstars Evgeni Malkin (drei Tore) und Sidney Crosby (ein Tor, drei Assists) in Spiellaune. Nach einer 3:0-Führung der Gäste (22.) erzielen die Penguine binnen sieben Minuten fünf Tore. In der Verlängerung trifft Conor Sheary nach 34 Sekunden.