Ducks legen in der Serie vor

Anaheim Ducks gewinnen Spiel eins der Play-off-Serie der National Hockey League gegen Calgary Flames.

Die Toronto Maple Leafs verpassen in Spiel eins der Play-off-Serie gegen die Washington Capitals eine Überraschung und verlieren 2:3 nach Verlängerung. Nach Treffern von Marner (2.) und Gardiner (10.) liegen die Kanadier auswärts schnell mit 2:0 in Führung, Williams (13./PP, 37.) gleicht jedoch per Doppelpack aus. Es geht in die Verlängerung, wo Wilson (66.) zum Matchwinner avanciert.

Die Nashville Predators gewinnen Spiel eins bei den Chicago Blackhawks dank eines Arvidsson-Treffers (8.) mit 1:0.

Die Anaheim Ducks legen gegen die Calgary Flames vor und gewinnen Spiel eins 3:2. Nach nur 52 Sekunden bringt Getzlaf die Hausherren in Führung, Monahan (9./PP) und Bennett (30.) drehen das Spiel jedoch zugunsten der Kanadier.

Die Ducks schlagen aber noch im Mitteldrittel zurück: Rakell (34.) gleicht aus, Silfverberg (38./PP) sorgt für den Siegtreffer. Im Schlussabschnitt machen Ducks-Goalie Gibson bzw. sein Gegenüber Elliott mehrere gute Chancen zunichte.