Österreichertag

Alle drei Österreicher treffen an einem Tag in der National Hockey League. Michael Grabner sorgt für den Siegtreffer knapp vor Schluss.

Michael Raffl hat beim 4:2 seiner Philadelphia Flyers gegen Tampa Bay sein achtes Saisontor erzielt - und was für eines! Der Kärntner versenkt in Minute 30 nach einer Vorlage von Claude Giroux einen Onetimer im Gehäuse von Lightning-Goalie Andrei Vasilevskiy zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung.

Alle vier Flyers-Treffer gelingen im Mitteldrittel. Neben Raffl scoren Travis Konecny (22.), Sean Couturier (29.) und Radko Gudas (38.). Nikita Kucherov (6.) und Alex Killorn (37.) treffen für Tampa Bay.

Wahnsinnsleistung von Michael Grabner! Zwei Tore und ein Assist, darunter der Siegtreffer 17 Sekunden vor Schluss zum 5:4 der New York Rangers bei den Columbus Blue Jackets - der Kärntner avanciert gegen die Nummer eins im NHL-Osten zum Matchwinner.

Columbus führt mit 4:1, ehe das erste Tor des Villachers in Minute 25 die Aufholjagd einläutet. Adam Clendening (42., 53.) sorgt mit seinen ersten beiden Saisontoren für den Ausgleich. Ein "typisches Grabner-Tor" per Konter sichert den Rangers-Sieg.

Thomas Vanek vollendet eine historische NHL-Nacht aus rot-weiß-roter Sicht. Nach Raffls tollem Treffer und Grabners Galavorstellung erzielt auch der Steirer ein Tor, fährt bei der 3:6-Pleite seiner Detroit Red Wings bei den San Jose Sharks im Gegensatz zu seinen Landsmännern jedoch als Verlierer vom Eis.

Vanek erzielt in Minute 13 den ersten Treffer der Partie - sein zehntes Saisontor. Zudem liefert er die Torvorlage zum dritten Treffer der Red Wings durch Andreas Athanasiou (54.).