Raffl-Tor bei Flyers-Niederlage

In einem ereignisreichen dritten Drittel geht's in Buffalo rund.

Die Flyers kassieren im 35. NHL-Saisonspiel die 13. Niederlage. Das Team aus Philadelphia muss sich den Buffalo Sabres auswärts mit 2:4 geschlagen geben.

Nach zwei torlosen Dritteln geht es in der Schlussphase der Partie ordentlich rund. Ryan O'Reilly und Evander Kane bringen die Hausherren in Führung, danach verkürzt der Villacher Michael Rafflmit seinem sechsten Saisontor.

Doch zwei Empty-Net-Tore von Jack Eichel - er ist der erste Spieler in der Sabres-Geschichte, dem dieses Kunststück gelingt - sorgen für den Erfolg der Gastgeber. Daran kann auch der zwischenzeitliche Treffer von Shayne Gostisbehere nichts ändern.

Die Panthers bezwingen die Wild 4:2, die Canadiens gewinnen bei den Flames 3:2 und die Coyotes feiern in der Overtime einen 3:2-Heimsieg gegen die Capitals.