Raffl-Assist bei nächstem Flyers-Sieg

Den Flyers gelingt der fünfte Sieg in Serie, Michael Raffl punktet erneut.

Der Erfolgslauf der Philadelphia Flyers mit Michael Raffl hält an.

Mit einem 2:1-Heimerfolg gegen die Buffalo Sabres gelingt der fünfte Sieg in Folge - Raffl steuert das Assist zum Siegtor bei und hat damit bei jedem dieser fünf Siege jeweils einen Scorer-Punkt gesammelt.

Ryan O'Reilly (2.) bringt die Gäste früh in Führung, Travis Sanheim (5.) gelingt mit seinem ersten NHL-Tor der Ausgleich. Valtteri Filppula (38.) erzielt den entscheidenden Treffer.

Die Flyers liefern eine starke Defensivleistung ab und lassen insgesamt nur 20 Schüsse des Nachzüglers der Eastern Conference zu.

Goalie Fleury gewinnt gegen "seine" Penguins

14 Jahre lang spielte Marc-Andre Fleury für die Pittsburgh Penguins - im allerersten Duell mit seinem langjährigen Arbeitgeber feiert der Goalie mit den Vegas Golden Knights einen 2:1-Heimsieg.

James Neal, der ebenfalls über Penguins-Vergangenheit verfügt, bringt die Hausherren bereits in Minute 2 in Führung. Ian Cole (13.) gleicht aus, das Siegtor erzielt Jon Merrill (49.). Fleury steuert 24 Saves bei.

Die neue NHL-Franchise hält bei der viertbesten Bilanz der Western Conference, für Pittsburgh ist es die dritte Pleite in Folge.

Sechster Sieg in Serie für Tampa Bay

Die Tampa Bay Lightning feiern in Arizona einen 4:1-Erfolg - der sechste Sieg in Serie für den Spitzenreiter der Eastern Conference. Namestnikov (12.), Point (13.), Kucherov (27.) und Johnson (41.) scoren für das Team aus Florida.

Die Columbus Blue Jackets besiegen die New York Islanders mit 6:4, obwohl Josh Bailey drei Treffer für die Gäste beisteuert.

Die Washington Capitals bleiben der Angstgegner von Boston. Der 5:3-Auswärtssieg der Hauptstädter ist ihr elfter Erfolg in Serie gegen die Bruins. Alex Chiasson gelingt dabei ein Doppelpack, Superstar Alex Ovechkin kommt auf je ein Tor und Assist, für die Hausherren ist ein Doppelpack von Patrice Bergeron zu wenig.

Die Montreal Canadiens können wieder gewinnen. Nach drei Niederlagen in Serie schießt Tomas Plekanec die Kanadier zu einem 2:1-Erfolg nach Overtime gegen die New Jersey Devils.

Einen Rückschlag setzt es für die Toronto Maple Leafs mit einer 0:2-Pleite in Minnesota. Tyler Ennis (19.) und Mikael Granlund (49.) treffen, für die Wild ist es der vierte Sieg in Serie.

Nächster Sieg für Chicago

Die Chicago Blackhawks feiern mit einem 5:1 in Winnipeg ebenfalls ihren vierten Sieg in Folge.

Die St. Louis Blues müssen sich zu Hause den Anaheim Ducks mit 1:3 geschlagen geben, Kevin Roy gelingt dabei ein Doppelpack.

Durch die Niederlage der Blues übernimmt Nashville dank eines souveränen 4:0-Erfolgs in Edmonton die Spitze in der Central Division. Die Tore durch Aberg (23.), Fiala (29.), Turris (35.) und Josi (38.) fallen allesamt im Mitteldrittel. Goalie Juuse Saros pariert bei seinem Shutout starke 46 Schüsse.

San Jose setzt sich in Calgary 3:2 durch, Colorado besiegt Florida 2:1.