Vanek-Assist reicht nicht aus

Die Vancouver Canucks müssen sich zu Hause den Jets mit 2:4 geschlagen geben.

Die Vancouver Canucks müssen sich in der Nacht auf Freitag in der NHL zu Hause den Winnipeg Jets mit 2:4 geschlagen geben.

Die Gastgeber gehen nach Assist von Thomas Vanek im Powerplay durch Daniel Sedin in Führung (8.), doch Josh Morrisey (10.), Patrik Laine (36.) und Tyler Myers (39./SH) drehen die Partie.

Chris Tanev (53.) bringt Vancouver noch einmal heran, aber Nikolaj Ehlers (60.) macht den Sack zu.

Die Canucks halten nach dem NHL-Auftakt bei drei Punkten (1-1-1).

Die Tampa Bay Lightning bezwingen die Pittsburgh Penguins mit 5:4, die St. Louis Blues unterliegen bei den Florida Panthers 2:5.

Weiters gewinnen die Nashville Predators gegen die Dallas Stars 4:1, die Chicago Blackhawks verlieren gegen die Minnesota Wild 2:5.

Die Detroit Red Wings feiern einen 4:2-Sieg gegen die Phoenix Coyotes und die Buffalo Sabres müssensich den San Jose Sharks 2:3 geschlagen geben.