Canucks siegen in Buffalo

Österreicher spielt beim Canucks-Sieg in Buffalo unauffällige Partie. Rangers beenden Negativ-Serie, Philadelphia Flyers siegen gegen Edmonton.

Erstmals gastiert Thomas Vanek im Trikot der Vancouver Canucks in Buffalo.

Der 33-jährige Steirer (12:55 Min. Eiszeit, ein Torschuss) spielt beim Ex-Klub eine unauffällige Partie. Die Canucks (3-3-1) besiegen die Sabres (1-5-2) nach zweimaligem Rückstand mit 4:2.

Justin Bailey (2.) und Jack Eichel (18.) schießen Buffalo jeweils in Führung, Markus Granlund (12.), Derek Dorsett (26./SH, 60./EN) und Daniel Sedin (29.) treffen für die Kanadier. Sabres-Goalie Chad Johnson pariert 37 von 40 Torschüssen.

New York Rangers beenden Negativ-Lauf

Die New York Rangers (2-5-2) können in der NHL doch noch gewinnen.

Nach fünf Niederlagen in Folge feiern die "Blueshirts" einen 4:2-Sieg gegen die Nashville Predators (4-3-1). Für das Team von Michael Grabner, der gegen die Predators in 11:36 Minuten ohne Torschuss bleibt, ist es im 9. Saisonspiel erst der 2. Erfolg.

Fast (15.) und Kreider (20./PP) sorgen für den Vorsprung, Ekholm (22.) verkürzt. Nachdem Hayes (33.) die Zwei-Tore-Führung wieder herstellt, bringt Forsberg (36.) mit dem abermaligen Anschlusstreffer wieder Spannung ins Spiel. Vesey (60./EN) macht schließlich alles klar.

Auch Michael Raffl darf sich mit den Philadelphia Flyers (5-3) über einen Sieg freuen - es setzt ein 2:1 gegen die Edmonton Oilers (2-5). Raffl steht 12:05 Minuten auf dem Eis, bleibt aber weiterhin ohne Scorerpunkt. Giroux (4./PP) und Simmonds (58.) sorgen für die Flyers-Tore, zwischenzeitlich gleicht Maroon (36.) aus.