Bittere Heim-Pleite für die Canucks

Unauffälliger Vanek kann Vancouvers Heim-Pleite nicht verhindern.

Die Vancouver Canucks (15-15-4) befinden sich in der NHL weiter auf Talfahrt. In den letzten fünf Partien feiern die Kanadier nur einen Sieg.

Im Heimspiel gegen die Calgary Flames (17-14-3) setzt es eine 1:6-Heim-Pleite. Sam Bennett ist mit einem Tor und drei Assists der Top-Spieler der Gäste. Den Ehrentreffer der Canucks erzielt Markus Gralund (47.) zum 1:5. Vanek verbucht in 13:34 Minuten Eiszeit 2 Torschüsse.

Bitter für Vancouver: Stürmer Brock Boeser (17 Tore, 30 Punkte) verletzt sich am Fuß.

Der 20-Jährige muss nach 14 Sekunden im zweiten Drittel vom Eis, als er einen Schuss blockt. Zudem fehlen der Schweizer Sven Bärtschi und Bo Horvat verletzungsbedingt.

Bei den Flames absolviert Alt-Star Jaromir Jagr das zweite Spiel in Folge, nachdem der 45-jährige Tscheche zuletzt fünf Partien wegen einer Verletzung verpasste. Jagr fehlen damit nur noch 37 Spiele auf Gordie Howe, der mit 1767 NHL-Spielen die Liste mit den meisten Einsätzen anführt.

Jets schießen die Blues ab

Im Spitzenspiel der Western Conference besiegen die Winnipeg Jets (19-10-5) die St. Louis Blues(22-11-2) mit 4:0.

Nur 24 Stunden nach der 0:2-Niederlage in St. Louis gelingt den Jets die perfekte Revanche. Winnipegs Goalie Connor Hellebuyck schafft mit 24 Saves sein zweites Shutout der Saison.

Adam Lowry (25.), Patrick Laine (36./PP), Mark Scheifele (52.) und Josh Morrissey (54.) erzielen die Tore der Jets, die damit in der Central Division wieder bis auf drei Punkte an die Blues heranrücken.

Liga-Neuling Vegas Golden Knights (21-9-2) besiegt die Florida Panthers mit 5:2 und führt die Pacific Division an. Die Chicago Blackhawks fertigen Minnesota Wild mit 4:1 ab und jubeln über den fünften Sieg in Serie. Torjäger Patrick Kane (11., 36.) trifft doppelt.