Siege für Flyers und Maple Leafs

In der National Hockey League gibt es Siege für Michael Raffl und Michael Grabner, Thomas Vanek verliert. Österreichs Trio bleibt aber ohne Scorerpunkt.

In der NHL muss sich Minnesota Wild bei den New York Islanders mit 3:5 geschlagen geben. Das Team von Thomas Vanek verliert zum achten Mal in den letzten neun Spielen. Goalie Jean-Francois Berube glänzt mit 40 Saves, Vanek gibt in 17:25 Minuten zwei Torschüsse ab.

Besser ergeht es Michael Raffl (9:29 Minuten), dessen Philadelphia Flyers die Montreal Canadiens dank Doppelpack von Wayne Simmonds mit 4:2 schlagen.

Michael Grabners Toronto Maple Leafs setzen sich erst in der Overtime durch ein Tor von Parenteau (64.) 4:3 in Boston durch.

Sydney Crosby hat einmal mehr ein Glanzlicht gesetzt. Beim spektakulären 6:5-Heimerfolg seiner Pittsburgh Penguins gegen Ottawa gelingt "Sid, the Kid" der erste lupenreine Hattrick (27., 37., 47.) seit über fünf Jahren.

Mit drei aufeinanderfolgenden Treffern verhilft er den Pens von 3:4 auf 6:4. Der zweifache NHL-MVP hält bei 20 Saisontreffern, mit 11 davon seit 1. Jänner ist er ligaintern top. Für Pittsburgh ist es zudem der vierte Sieg in Folge.