Shootout-Sieg für Toronto

Toronto Maple Leafs setzen sich in der National Hockey League dank zweier Rookies gegen die New York Islanders durch.

Die Toronto Maple Leafs feiern einen 4:3-Achtungserfolg nach Shootout gegen die New York Islanders. Das Schlusslicht der Eastern Conference zwingt den Fünften durch ein Tor des 19-jährigen Rookies Nylander in der 59. Minute nach drei ausgeglichenen Dritteln noch in die Overtime.

Der 22-jährige Rookie Soshnikov verwertet in seinem allerersten NHL-Shootout als einziger Akteur. Michael Grabner steht im Air Canada Center nur 10:04 Minuten auf dem Eis und gibt einen Torschuss ab.

Die St. Louis Blues setzen ihre Serie mit dem vierten Sieg in Folge fort. Die Hausherren gewinnen gegen Titelverteidiger Chicago Blackhawks mit 3:2 nach Shootout. Den entscheidenden Penalty verwertet Shattenkirk. Die Blackhawks liegen nun gleichauf mit den Dallas Stars an der Spitze der Western Conference, die Blues folgen mit nur einem Punkt Rückstand.

Colorado Avalanche feiert dank Goalie Varmalov, der 37 Schüsse hält, einen 3:0-Erfolg über die Anaheim Ducks.