Philadelphia ausgeschieden

Michael Raffl verliert mit Philadelphia Flyers Spiel sechs der ersten Play-off-Runde der National Hockey League und scheidet aus.

Für Michael Raffl ist die NHL-Saison beendet.

Der Villacher verliert mit den Philadelphia Flyers Spiel sechs der ersten Play-off-Runde mit 0:1 gegen die Washington Capitals. Nicklas Backstrom erzielt im Mitteldrittel (29.) das Goldtor der Gäste. Raffl steht 13:18 Minuten auf dem Eis und feuert drei Torschüsse ab.

Die Capitals gewinnen die "Best-of-Seven"-Serie mit 4:2 und treffen in der nächsten Runde auf die Pittsburgh Penguins (4:1 gegen New York Rangers).

Wie für die Philadelphia ist auch für die Minnesota Wild in der ersten Runde Endstation. Die Wild verlieren Spiel sechs gegen die Dallas Stars mit 4:5 und müssen sich in der "Best-of-Seven"-Serie mit 2:4 geschlagen geben. Thomas Vanek steht aufgrund seiner Oberkörperverletzung nicht im Kader.

Minnesota kommt nach 0:4-Rückstand im Schlussdrittel auf 3:4 heran, der Ausgleich gelingt aber nicht mehr.