Penguins eine Runde weiter

Pittsburgh wirft Washington aus dem Play-off der National Hockey League und steht im Stanley-Cup-Halbfinale.

Die Washington Capitals, klarer Gewinner der NHL Regular Season, scheitern im Play-off in Spiel sechs an den Pittsburgh Penguins.

Die Penguins feiern im Heimspiel einen 4:3-Overtime-Sieg und ziehen mit 4:2 in der "Best-of-Seven"-Serie in das Conference Finale gegen die Tampa Bay Lightning ein.

In einer dramatischen Partie geht Pittsburgh 3:0 in Führung, ehe die Capitals aufdrehen und den 3:3-Ausgleich erzwingen. In der Verlängerung ist es Nick Bonino, der die Penguins nach 6:32 Minuten in die nächste Runde schießt.