Vanek wieder am Eis

Thomas Vaneks Comeback in der National Hockey League rückt näher. In gut einer Woche könnte der Stürmer wieder spielen.

Thomas Vanek nähert sich seinem Comeback in der NHL. Der 32-jährige Steirer absolvierte am 25. Oktober sein letztes Spiel, seither zwingt ihn eine Muskelverletzung in Hüftnähe zum Zuschauen. Nun gibt es eines der im US-Sport seltenen Verletzungsupdates.

Wie "MLive" berichtet, steht Vanek wieder auf dem Eis. Allerdings nicht mit der Mannschaft, sondern im Individualtraining. Er könnte frühestens am 18. November, beim Auswärtsspiel der Detroit Red Wings bei den Washington Capitals, zurückkehren.

Dies ist das frühest mögliche Datum, an dem die Franchise den Flügelstürmer von der Langzeit-Verletztenliste nehmen könnten. "Ich denke, er hat genügend Zeit um sicher zu gehen, dass er voll fit ist, wenn er zurückkomt", sagt Coach Jeff Blashil. "Wenn er von der Verletztenliste kommt, sollte er bereit sein und spielen."

Die Herangehensweise ist klar - die Red Wings wollen nichts überstürzen. Gut möglich also, dass Vanek noch etwas länger als eine Woche pausiert. "Ich habe zu ihm gesagt, dass er sich zu Saisonbeginn wirklich gut auf dem Eis bewegt hat. Da er jetzt längere Zeit gefehlt hat, wollen wir sicherstellen, dass es wieder so ist. Er muss bereit sein, genau so Gas zu geben", so sein Coach.

Ohne den ÖEHV-Crack läuft es indes nicht wirklich nach Wunsch. Mit Vanek, der in den ersten sieben Saisonspielen vier Tore und vier Assists verbuchte, setzte es zum Saisonstart fünf Siege und zwei Niederlagen. Seit seiner Verletzung kassierte Detroit fünf Niederlagen und konnte nur drei Spiele gewinnen.