Glanzleistung von Grabner

Überragender Michael Grabner ist "Spieler des Abends". Michael Raffl und Thomas Vanek sind weiter verletzt.

Was für ein Abend von Michael Grabner im Dress der New York Rangers! Der Villacher schießt im Madison Square Garden Tampa Bay beim 6:1-Heimsieg quasi im Alleingang ab und glänzt mit drei Toren. Der 29-Jährige trifft zum 2:0 (27.) und erzielt als "Spieler des Abends" auch das 5:0 (50.) und 6:0 (55.)

Die Philadelphia Flyers (ohne den verletzten Michael Raffl) siegen bei den Carolina Hurricanes 4:3, während die Detroit Red Wings (ohne Thomas Vanek) zuhause gegen die Florida Panthers mit 2:5 verlieren.

Für Grabner ist es der dritte NHL-Hattrick und der erste seit fünfeinhalb Jahren, seit dem 11. Februar 2011, als er für die Islanders drei Mal traf. Nach einem torlosen ersten Abschnitt schießt Rick Nash (25.) mit seinem vierten Saisontreffer die Rangers in Führung. Keine zwei Minuten später bedient Verteidiger Brady Skjei den Villacher ideal und Grabner trifft trocken per One-Timer aus zehn Meter.

Nur 22 Sekunden danach erhöht Jimmy Vesey (28.) auf 3:0 und J.T. Miller (39.) erzielt noch vor dem Schlussdrittel das 4:0. Im dritten Abschnitt spielt Grabner dann seine Schnelligkeit aus und schließt einen Konter sehenswert zum 5:0 (50.) ab.

Auch das 6:0 entspringt einem schnellen Gegenstoß. Kevin Hayes ist auf und davon, spielt auf Grabner quer und der 29-Jährige bleibt vor Lightning-Goalie Bishop cool, erzielt sehenswert seinen Hattrick (55.). Grabner spielt in der überragenden dritten Linie der Rangers mit dem rechten Flügel Miller und Center Hayes, die gemeinsam für vier Tore und fünf Assists verantwortlich sind. Nach dem fünften Saisontreffer des Villachers erzielt Tampa Bays Star-Stürmer Steven Stamkos (57.) mit dessen sechstem Saisontreffer noch das Ehrentor.

Grabner ist nach seinem Galaabend voll des Lobes über seine Teamkollegen in der dritten Linie der Rangers. "Sie sind großartige Spieler, ich versuche ihnen die Räume zu öffnen." Grabner meint weiter: "Ich setze meine Schnelligkeit ein und das passt. Wir hatten viele Chancen und es war sogar noch mehr möglich."

Philadelphis siegt ohn Michael Raffl bei den Carolina Hurricanes 4:3. Claude Giroux (38.) gelingt der Ausgleich zum 3:3, Brandon manning erzielt in der 49. Minute den Siegestreffer.

Detroit kassiert ohne Vanek nach sechs Siegen in Serie die dritte Niederlage in Folge. Beim 2:5 gegen die Florida Panthers erzielt der 27-jährige Panthers-Center Colton Sceviour seinen ersten Hattrick in der NHL. Larkin und Smith treffen ffür die Red Wings, die bei 36:24-Torschüssen dennoch deutlich verlieren.

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen von Vanek: Der 32-Jährige wird den Detroit Red Wings einige Zeit lang fehlen. "Es ist schlimmer, als wir ursprünglich gedacht haben", sagt Coach Jeff Blashill im Vorfeld der Partie gegen die Florida Panthers. Das Heimspiel ist die dritte Partie in Folge, in der Vanek wegen einer "mittleren Unterkörperverletzung" nicht zur Verfügung steht. Genauere Angaben gibt es bislang nicht, es dürfte sich aber um eine Leisten- oder Hüftverletzung handeln.