Raffl trifft bei Heimsieg

Gegen die Washington Capitals erzielt Michael Raffl sein siebentes Saisontor in der National Hockey League.

Michael Raffl jubelt im Heimspiel der Philadelphia Flyers (20-11-4) gegen die Washington Capitals (19-8-4) über sein siebentes Saisontor und den 3:2-Sieg im Penaltyschießen. Der 28-jährige Villacher gleicht die Führung der Capitals durch Burakovsky (19.) aus.

Gudas zieht von der blauen Linie ab, der Puck wird hinter das Tor abgelenkt, der Kärntner reagiert am schnellsten, umkurvt das Gehäuse und trifft per "Bauerntrick" nach Videobeweis zum 1:1 (25.). Eller (30.) und Giroux (40.) sorgen für das 2:2.

Im Penaltyschießen bringt in der ersten Serie T.J. Oshie die Capitals in Führung, in der dritten Serie gleicht Jakub Voracek für die Flyers aus, ehe Wayne Simmonds mit seinem Penaltytor zum Matchwinner wird. Damit feiert Philadelphia im bereits siebenten Shootout der Saison den vierten Sieg.

Die Flyers liegen nach 35 Partien im Osten zwei Zähler vor den Capitals (vier Spiele weniger) auf dem fünften Platz. Auf Leader Pittsburgh (33 Spiele) fehlen lediglich drei Punkte.

In der Western Conference der NHL siegen die Edmonton Oilers (18-12-5) bei Schlusslicht Arizona Coyotes (11-17-5) mit 3:2. Letestu (9.), Lucic (16.) und Hendricks (23.) schießen die Oilers 3:0 in Führung, ehe Hanzal (32.) und Ekman-Larsson (60.) mit ihren Toren noch auf 2:3 verkürzen.