Jagr durchbricht Schallmauer

Die tschechische Legende Jaromir Jagr erreicht gegen Washington einen historischen Meilenstein in der National Hockey League.

Eishockey-Legende Jaromir Jagr schreibt bei der 2:4-Niederlage seiner Florida Panthers gegen die Washington Capitals Geschichte.

Der 44-jährige Tscheche trifft in der 35. Minute zum zwischenzeitlichen 2:2 und erzielt damit sein 750. NHL-Tor. Er ist nach Wayne Gretzky (894 Tore) und Gordie Howe (801 Tore) erst der dritte Spieler, der diese Marke erreicht.

"Das ist nett, aber ich hätte lieber gewonnen", zeigt sich Jagr, der in 1.633 NHL-Spielen auf 1.870 Scorerpunkte kommt, unzufrieden.

Indes verlieren die Philadelphie Flyers ohne den verletzten Michael Raffl daheim gegen Anaheim 2:3. Das entscheidende Tor macht Garbutt (52.) im Schlussdrittel.

In der Neuauflage des letztjährigen Finales schlägt NHL-Champions Pittsburgh die San Jose Sharks 3:2. Malkin, Wilson und Hornqvist drehen das Spiel in den letzten 20 Minuten mit drei Treffern. Beim Saisondebüt von Carey Price gewinnen die Montreal Canadiens 5:2 gegen Arizona. Los Angeles besiegt Dallas in der Overtime 4:3.