Rangers besiegen Devils

Zweiter Shootout-Erfolg der New York Rangers in Folge. Goalie Henrik Lundqvist schafft Historisches.

Die New York Rangers (23-10-1) feiern mit dem Villacher Michael Grabner binnen 24 Stunden ihren zweiten Sieg im Shootout. Nach dem 2:1 in Nashville gewinnen die "Blueshirts" das Heimspiel gegen die New Jersey Devils 3:2 im Penaltyschießen und sind Tabellenführer der Eastern Conference der NHL.

Die Gäste gehen durch Parenteau (25./PP) und Wood (51.) zwei Mal in Führung, Kreider (49.) und Stepan (59.) gleichen jeweils aus. Im Shootout sorgt Kevin Hayes für den Sieg, den 389. für Goalie Henrik Lundqvist.

Ein Treffer reicht den Boston Bruins im Heimspiel gegen die Los Angeles Kings zum Sieg. Bereits in Minute fünf bringt Jimmy Hayes sein Team in Front, nachdem er einen Schuss von Colin Miller abfälscht.

Los Angeles kommt nie so richtig auf Touren und gibt lediglich 18 Schüsse ab, die Tuukka Rask (viertes Shutout) alle entschärft. Das Team von Coach Claude Julien bekleidet damit nun mit 37 Zählern den dritten Platz in der Atlantic Division - punktegleich mit den Ottawa Senators.