Flyers verlieren ohne Raffl

Michael Raffl kommt bei Philadelphias Auswärtsspiel nicht zum Einsatz. Ein kurioses Eigentor gibt es in der Overtime.

Die Philadelphia Flyers (6-7-2) verlieren in der NHL bei den Toronto Maple Leafs (6-5-3) mit 3:6. Dabei liegen die Flyers zwischenzeitlich mit 2:1 sowie 3:2 in Führung. Im Schlussdrittel geigen die Kanadier jedoch auf, erzielen gleich vier Treffer und holen den Sieg.

Michael Raffl steht nicht im Kader. Beim Kärntner dürfte es sich nicht um eine Verletzung, sondern eher um eine Nachdenkpause handeln.

Ein kurioses Eigentor beschert den Colorado Avalanche einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets.