Flyers siegen weiter

Philadelphia ist das Team der Stunde. Montreal fegt das Schlusslicht vom Eis. Crosby und Malkin glänzen mit Doppelpack.

Die Philadelphia Flyers feiern am Samstag einen 4:2-Heimerfolg über die Dallas Stars und bauen ihre Serie auf acht Siege aus.

Einen solchen Lauf konnte die Franchise aus Pennsylvania zuletzt im Jänner 2002 verbuchen. Mann der Partie ist Brayden Schenn, der einen Triplepack (18./PP, 57./PP, 58./PP) schnürt. Den vierten Flyers-Treffer besorgt Jakub Voracek (59.), der sich auch noch drei Assists gutschreiben lassen kann. ÖEHV-Legionär Michael Raffl bleibt diesmal ohne Scorerpunkt.

NHL-Spitzenreiter Montreal Canadiens (19-6-3) schießt das inferiore Schlusslicht Colorado Avalanche (10-15-1) mit 10:1 vom Eis! Nach 13:47 Minuten führen die Canadiens bereits mit 6:0. Max Pacioretty glänzt mit vier Toren und einem Assist, Tomas Plekanec leistet vier Torvorlagen.

Die San Jose Sharks besiegen die Carolina Hurricanes mit 4:3. Calgary fertigt Winnipeg mit 6:2 ab, Nachzügler Arizona gewinnt gegen Nashville 4:1. Die Columbus Blue Jackets lassen den New York Islanders beim 6:2 keine Chance.