Heimsieg der Red Wings

Goalie Jimmy Howard hält in der National Hockey League den Sieg der Detroit Red Wings gegen Vancouver fest.

Ohne den immer noch verletzten Thomas Vanek gewinnen die Detroit Red Wings in der Nacht auf Freitag zuhause gegen die Vancouver Canucks mit 3:1 (2:0,0:0,1:1). Sieggarant ist diesmal Jimmy Howard, eigentlich nur zweiter Goalie hinter Petr Mrazek, der insgesamt 36 Schüsse auf sein Tor abwehrte. In der Offensive sorgen schon im ersten Drittel Dylan Larkin (1.) und Brendan Smith (19.) für klare Verhältnisse.

Der Anschlusstreffer von Daniel Sedin (44.) macht es spannend, Steve Ott sorgt aber für die Entscheidung (56.). Detroits Kapitän Henrik Zetterberg kann mit zwei Assists überzeugen.

Die Montreal Canadiens feiern mit einem 4:1-(2:0,1:0,1:1)-Heimsieg über Los Angeles ihre bereit Sieg in Folge und sieht vor eigenem Publikum nach neun Saisonsielen immer noch ungeschlagen. Die Kanadier führen auch weiterhin souverän die Western Conference an.

Boston kommt zuhause gegen Columbus zu einem klaren 5:2-(4:1,1:0,0:1)-Erfolg. Die Penguins unterliegen Minnesota in der eigenen Halle mit 2:4 (1:1,1:1,0:2). Über einen Auswärtssieg dürfen sich auch die Anaheim Ducks freuen, die sich in Carolina mit 4:2 (0:0,3:1,1:1) durchsetzen.

Auch San Jose siegt in der Fremde: Die Sharks schlagen die Florida Panthers mit 4:2 (1:2,1:0,2:0). Dallas kommt in Calgary zu einem 4:2-(2:0,0:2,2:0)-Erfolg. Die Winnipeg Jets haben in Arizona mit 3:2 (1:1,1:0,1:1) knapp das bessere Ende für sich. Nashville gewinnt dahiem 3:1 (0:1,1:0,2:0) gegen St. Louis.