Grabner trifft gegen Edmonton

Auch die Edmonton Oilers können die New York Rangers nicht stoppen. Michael Raffl feiert ein erfolgreiches Comeback bei Philadelphia.

Für Michael Grabner läuft es mit seinen New York Rangers weiter ganz nach Wunsch: Die Rangers fahren einen verdienten 5:3-Heimsieg über das derzeit ebenfalls stark spielende Edmonton ein.

Grabner erzielt dabei den Treffer zum 2:2, für den Kärntner (14:13 Minuten Eiszeit) ist es bereits sein sechstes Saisontor.

Erfreuliches gibt es auch über Michael Raffl zu berichten: Nach seiner Verletzungspause feiert er beim 3:2-Sieg der Flyers bei den New York Islanders ein erfolgreiches Comeback.

Matt Read rettet Philadelphia 58 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Nachdem diese torlos bleibt, bringt Claude Giroux mit dem einzigen Treffer im Penaltyschießen den Flyers noch den Auswärtssieg. Raffl steht insgesamt 10:21 Minuten auf dem Eis.