NHL-Start ohne Crosby

Superstar Sidney Crosby verpasst den Saisonstart seiner Pittsburgh Penguins wegen einer Gehirnerschütterung.

Unheilvolle Nachrichten für alle Fans von Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins: Superstar Sidney Crosby verpasst wegen einer Gehirnerschütterung den Saisonstart.

"Es ist am Freitag im Training passiert. Am Samstag ging er auf das Eis und meinte, er fühle sich nicht so gut", erklärt Coach Mike Sullivan. Wie lange der 29-Jährige ausfallen wird, ist unklar. Seine bisherige Verletzungshistorie verheißt allerdings nichts Gutes. Bereits 2011 erlitt er zwei Gehirnerschütterungen.

Aufgrund dieser verpasste er damals insgesamt über ein Jahr. Wie wertvoll Crosby sein kann, zeigte er in den vergangenen drei Saisonen, als er ohne größere Verletzung 273 Punkte scorte.