Comeback in Sicht

Die Rückkehr von Thomas Vanek bei den Detroit Red Wings rückt immer näher. Das Datum ist wohl schon bekannt.

Das Comeback von Thomas Vanek in der NHL rückt immer näher. Seit einigen Tagen steht der Steirer, der seit 25. Oktober wegen einer Muskelverletzung in Hüftnähe ausfällt, wieder im Mannschaftstraining der Detroit Red Wings. Ab dem Wochenende ist er wieder spielberechtigt, gegen die Calgary Flames (Nacht auf Montag) soll er sein Comeback feiern.

"Ich fühle mich ziemlich gut. Ich laufe die ganze Woche, bisher keine Rückschläge", zeigt sich der 32-Jährige sehr zuversichtlich. Er verrät seine Herangehensweise: "Ich versuche, jeden Tag mehr zu machen und bisher läuft das gut."

Sollte der Flügelstürmer gegen die Flames zurückkehren, müsste er nur noch zwei Spiele zusehen: Detroit trifft in der Nacht auf Mittwoch auf die Tampa Bay Lightning und in der Nacht auf Samstag auswärts auf die Washington Capitals. Danach könnte Vanek von der Langzeitverletztenliste genommen werden und zurückkehren. Insgesamt hätte er dann elf Partien verpasst.

Ohne den ÖEHV-Crack läuft es für die Red Wings nicht wirklich nach Wunsch. Mit Vanek, der in den ersten sieben Saisonspielen vier Tore und vier Assists verbuchte und großen Anteil am guten Saisonstart hatte, setzte es zum Saisonstart fünf Siege und zwei Niederlagen. Seit seiner Verletzung kassierte Detroit sechs Niederlagen und konnte nur drei Spiele gewinnen.