Grabner-Goldtor gegen Detroit

Michael Grabner schießt Toronto in der National Hockey League zum Sieg und sein Hintern ist daran nicht unbeteiligt. Pittsburgh legt im Play-off-Rennen weiter vor.

Michael Grabner führt die Toronto Maple Leafs mit seinem siebenten Saisontor zu einem 1:0-Erfolg bei den Detroit Red Wings. Der Kärntner scort 30 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels nach einem perfekten Konter, an dessen Ende er zu Sturz kommt und selbst im Tor landet, weshalb es aussieht, als würde er den Puck mit seinem Hintern über die Linie bringen.

"Ich habe aus dem Augenwinkel gesehen, wie der Puck ins Tor geht. Ich wusste, dass ich den Goalie nicht berührt habe", schildert Grabner.

Die Pittsburgh Penguins verkleinern mit einem 5:3-Auswärtssieg bei den New York Rangers den Abstand auf ihren Metropolitan-Division-Rivalen bei einem Spiel weniger auf fünf Punkte. Die Gäste, deren Führung dreimal ausgeglichen wird, erzwingen die Entscheidung durch Cullen (52.) und Crosby (60.). Sheary trifft im Mitteldrittel doppelt.

Die Tampa Bay Lightning kommen bei den Columbus Blue Jackets zu einem 4:0. Stamkos zeichnet sich als Doppel-Torschütze neben Namestnikov und Palat verantwortlich.