Flyers verlieren im Shootout

Michael Raffl und Philadelphia unterliegen in der National Hockey League den New York Rangers. Die Washington Capitals siegen.

Die Philadelphia Flyers müssen sich den New York Rangers zuhause im Penalty-Shootout mit 2:3 geschlagen geben.

Dabei geht das Team von Michael Raffl (ohne Scorerpunkt) zwei Mal in Führung, doch Keith Yandle rettet die Gäste 13 Sekunden vor der Schlusssirene in die Overtime. Den entscheidenden Penalty verwandelt Derek Stepan.

Die Washington Capitals siegen indes bei den New Jersey Devils ebenfalls mit 3:2. Alex Ovechkin schießt das momentan beste Team der Liga im Penalty-Shootout zum Sieg.