Flyers verlieren ein Schlüsselspiel

Die Philadelphia Flyers sind im direkten Duell um einen Play-off-Platz in der National Hockey League mit den Detroit Red Wings ohne Chance.

Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers müssen sich in einem Schlüsselspiel um ein Ticket für das NHL-Play-off bei den Detroit Red Wings mit 0:3 geschlagen geben.

Darren Helm (8.), Andreas Athanasiou (24./Shorthander) und Kyle Quincey (59.) machen das Spiel zu einer klaren Angelegenheit für die Hausherren, Goalie Jimmy Howard steuert mit 30 Saves ein Shutout bei. Detroit (93 Punkte) ist damit wieder auf Play-off-Kurs. Philadelphia (91) hält gleichauf mit Boston (91) den Wild-Card-Platz.

Michael Grabner läuft mit seinen Toronto Maple Leafs in ein 1:5-Heimdebakel gegen Columbus. Morgan Rielly (22.) bringt die Kanadier zwar mit einem Shorthander in Führung, doch Brandon Saad (32.), Brandon Dubinsky (38., 53.), Oliver Bjrokstrand (49.) und Matt Calvert (50.) sorgen für klare Verhältnisse zu Gunsten der Blue Jackets. Grabner bekommt 11:50 Minuten Eiszeit und steht bei drei Gegentoren auf dem Eis.

Edmonton verabschiedet sich mit einem 6:2 gegen Vancouver vom Rexall Place.