Flyers gewinnen in Detroit

Michael Raffl hat mit Philadelphia in der National Hockey League weiter Grund zur Freude. Washington gewinnt gegen die New York Rangers.

Michael Raffl fährt in der NHL mit seinen Philadelphia Flyers einen Erfolg bei den Detroit Red Wings ein. Die Gäste setzen sich mit 2:1 (0:0,0:1,1:0,1:0) im Penaltyschießen durch und punkten damit erstmals in dieser Saison zum sechsten Mal in Folge (davon fünf Siege).

"Game-Winner" ist Claude Giroux, der ebenso wie Jakub Voracek Goalie Petr Mrazek im Shootout bezwingt. Bei den Red Wings ist nur Pavel Datyskuk gegen Schlussmann Michael Neuvirth erfolgreich.

Die Washington Capitals rehabilitieren sich mit einem 5:2-Sieg gegen die New York Rangers für ihre Pleite am Vortag gegen Buffalo. Mann des Abends für das punktbeste Team der NHL ist Justin Williams mit einem Hattrick. Alex Ovechkin und Marcus Johansson erzielen die weiteren Treffer der Hauptstädter, für die New Yorker trifft Chris Kreider doppelt.

Atlantic-Division-Spitzenreiter Florida muss sich im Derby bei Tampa Bay 1:3 geschlagen geben. Nikita Kucherov erzielt zwei Tore für die Lightning.