Flyers fix im Play-off

Auch der Villacher Michael Raffl fixiert mit den Philadelphia Flyers den Einzug in die K.o.-Runde der National Hockey League.

Österreich ist mit zwei Spielern im NHL-Play-off vertreten!

Nach Thomas Vanek (Minnesota Wild) fixiert auch Michael Raffl mit den Philadelphia Flyers die Teilnahme an der K.o-Runde. Dazu reicht der Truppe aus der "City of Brotherly Love" ein 3:1-Sieg gegen die Pittsburgh Penguins, da die Detroit Red Wings (2:3 bei New York Rangers) und die Boston Bruins (1:6 gegen Ottawa Senators) ihr letztes Regular-Season-Spiel verlieren.

In der ersten Runde treffen die Flyers auf die Washington Capitals, beim 5:1-Erfolg bei den St. Louis Blues weitere Meilensteine setzen. Superstar Alex Ovechkin (5., 7., 51.) knackt mit seinem Hattrick die 50-Tore-Marke. Das Kunststück gelingt dem 30-jährigen Russen in der NHL bereits zum siebenten Mal. Goalie Braden Holtby stellt mit dem 48. Sieg der Saison die Tormann-Bestmarke von Martin Brodeur (2006/07) ein.

Die Dallas Stars erobern mit dem 3:2 gegen Nashville den Titel in der Western Conference.